27.09.2023, von KL

2023-09-23 Jugenleistungsabzeichen

THW Junghelfer erfolgreich Prüfung des Leistungsabzeichen abgelegt

Am vergangenen Samstag, 23.09.2023 hatten 52 Junghelferinnen und Junghelfer des Technischen Hilfswerks (THW)  aus 11  THW Ortsverbänden (OV) die Möglichkeit ein Leistungsabzeichen in unterschiedlichen Stufen abzulegen.  Hierfür wurden die Junghelferinnen und Junghelfer an den Gerätschaften und Werkzeugen  in den OV`s des  THWs ausgebildet.

Das Leistungsabzeichen ist in fünf Stufen - Orange, Blau, Bronze, Silber und Gold gegliedert, die auf das Alter zwischen acht und 17 Jahren,  sowie den Kenntnis- und Leistungsstand der Jugendlichen abgestimmt sind. Neben dem praktischen Teil erlernen die Junghelferinnen und Junghelfer auch Wissen zu verschiedenen THW – Themen und Allgemeinwissensfragen.

Aus dem THW – Ortsverband Singen nahmen 12 Junghelferinnen und Junghelfer an der Prüfung des Leistungsabzeichens Orange und Blau, sowie Bronze teil, das der THW Ortsverband Stockach ausrichtete.

Morgens um 9.00 Uhr ging es mit der  theoretischen Prüfung los. Da die Kinder unterschiedliche Leistungsabzeichen  zwischen Orange und Gold ablegten,  hatten sie  zwischen fünf und 40  Fragen zu beantworten.

Nachdem diese von Prüfern des THWs  ausgewertet worden waren, begannen die praktischen Prüfungen. So bestand die Aufgabe der Prüflinge des orangenen und blauen Abzeichens z.B. einen Notruf abzusetzen, einen THW – Knoten binden,  Nägel  fachgerecht in Holz schlagen, unterschiedliches Werkzeug, sowie  Flucht- und Hinweisschilder benennen. Für die Prüflinge des bronzene und silberne, sowie das goldene Leistungsabzeichen waren die Prüfung schwieriger. Hierbei hatten sie die Aufgaben zwei Ketten zu verbinden, den Umgang und das Benennen von Steckleitern, das Thema Stiche und Bunde, sowie das Benennen von Holz- und Messwerkzeug. Ebenfalls mussten sie mit einer Stichsäge ein Rundholz fachgerecht absägen. Auch war das Aufstellen eines Beleuchtungssatzes und das Anwerfen eines Stromaggregates eine weitere Aufgabe.

Bei jedem Leistungsabzeichen besteht die letzte Aufgabe  als Gruppenaufgabe. Die Prüfung für die Kinder des orangenen Abzeichens bestand aus dem Spiel „ Eisschollen “. Hierbei mussten die Kinder eine bestimmte Distanz zurücklegen. Die Eisscholle muss dabei immer entweder mit der Hand oder Fuß  von mindestens einem der Kinder berührt werden. Wird eine „ Scholle“ für einen Moment nicht berührt, treibt sie ab und ist verloren.

Bei der Prüfung des blauen und bronzenen Leistungsabzeichens hatten die Jugendlichen die Aufgabe einen Verletzten auf einer Krankentrage einzubinden und von der „Einsatzstelle“ wegzubringen.

Ziel der Gruppenaufgaben ist es, dass sich Junghelferinnen und Junghelfer in einer Gruppe zusammenfinden und gemeinsam eine Aufgabe lösen.  Manchmal auch mit fremden Jugendlichen. Dies ist später auch im Einsatzgeschehen wichtig, wenn sie mit unbekannten THW – Kameradinnen und THW – Kameraden zusammen arbeiten.

Freudig können wir nach der Prüfung allen unseren „ Minis“ und Junghelferinnen und Junghelfer zur bestandenen Prüfung gratulieren.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: