27.07.2018

27. Juli - 03. August 2018, Landesjugendlager Rheinstetten

Rheinstetten, Vom 27. Juli 2018 bis zum 03. August 2018 besuchte die Jugendgruppe aus Singen das Landesjugendlager der THW Jugend aus Baden – Württemberg in Rheinstetten. Dort „gammelten“ sie natürlich nicht nur im Zelt herum… Nein, sie hatten eine spannende Woche vor sich.

Nach der Ankunft auf dem Lagergelände bauten die Jugendlichen das Mannschaftszelt auf und  richteten es sich für ihre Bedürfnisse gemütlich ein.  Nach den ersten Erkundungen über das gesamte Zeltlager, bereiteten sie sich auf den Landesjugendwettkampf vor. Dieser fand am Sonntag, 29. Juli 2018, am Rand des Lagergeländes statt.
Nachdem der große Tag gekommen war und die Jugendgruppe endlich den Wettkampf bestreiten konnte,  freuten sie sich, dass sie den  hervorragenden 7. Platz  erkämpft hatten.  So konnte nun der entspannte Teil des Lagers beginnen.
So  entdeckten die Jugendlichen die spannende Tierwelt des Karlsruher Zoos und genossen eine Bootsfahrt über einen See im Park.
 Durch die einzigartige Kombination des Zoologischen Stadtgartens Karlsruhe aus Tiergarten und Parklandschaft ist eine große Abwechslung geboten. Die grüne Oase lädt die Besucher ein,  den  historischem Baumbestand, die farbenfrohen Blumenarrangements, Themengärten und Wasserflächen, aber natürlich auch die große Vielzahl der Tierarten zu entdecken und kennenzulernen.
Der Zoologische Garten bietet aber auch die Gelegenheiten mit der „Gondoletta“ den Zoologischen Stadtgarten vom Wasser aus zu genießen und eine gemütliche Runde um den Schwanensee zu drehen und die Fischschwärme zu bestaunen.
Da während dem Lager  die vorherrschende Saharahitze  brütete, war das klimatisierte Naturkundemuseum eine willkommene Abwechslung.
Dank seiner herausragenden Sammlungen und Forschungsaktivitäten zählt es zu den großen naturkundlichen Museen Deutschlands. Sammeln und Bewahren, Wissen vermitteln – die klassischen Arbeitsbereiche eines Museums zu verbinden, sieht das Museum  als ihre Aufgabe an.  So hatten die Jugendlichen während dieses Ausfluges einen interessanten Morgen.  Da man sich aber nicht nur weiterbilden kann, verbrachten sie den Nachmittag in der Karlsruher Innen- und Altstadt.

Da es in diesen Tage nie genug Abkühlung geben konnte, war der Besuch im Miramar bei Mannheim mit seinen vielen Rutschen und Spaßbecken ein besonderes Highlight - Höher, schneller, weiter -  Im MIRAMAR kommt jeder Rutschenfan  auf seine Kosten. Und dies nutzen die Jugendlichen aus.

Zum Ende der Woche stand dann noch ein kurzer Ausflug nach Straßburg an. Hier besichtigten die Jugendlichen die Stadt.  Danach besuchten sie die  Staustufe Iffezheim.
Dies ist das größte Laufwasserkraftwerk Europas. Ebenfalls befindet sich hier eine  300 Meter langer„ Fischtreppe“ in der die Rheinfische die Staustufe überwinden können.
 
Aber natürlich verbrachten die Jugendlichen auf Zeit auf dem Campingplatz. Sie trafen sich mit anderen Jugendgruppen, tauschten sich aus und chillten  auf der eigens mitgebrachten Südseeinsel.
Bei Spiel, Spaß und Freude geht die Zeit leider immer zu schnell vorbei. So bauten sie nach einer aufregenden Woche ihr Zelt wieder ab und traten die Heimreise an.








Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: